Halbzeit auf Versuchsfeldern und Virtueller Farm: Der BASF-Auftritt bei den DLG Feldtagen 2022

Juni 2021  |  13:00 Uhr
Mittendrin, ob vor Ort oder virtuell: Jetzt ist Halbzeit bei den DLG Feldtagen 2022 - im Mittelpunkt am Stand VE31 und auf der Virtuellen Farm der BASF: „Bessere Erträge“. Das bedeutet die effiziente Produktion von Lebensmitteln auf immer weniger Ackerfläche bei geringeren CO2-Emissionen und mehr Biodiversität.
Eine hybride Umsetzung, anspruchsvolle Themen in innovativen Dialog- und Interaktionsformaten, Messetools und Social Media Begleitung zur Kundenansprache.

Die Zwiebel, bei der keine Tränen mehr fließen, ist sicherlich eine der spannenden BASF-Innovationen, die nicht nur die Pflanzenbauprofis auf der Fachveranstaltung und an den Bildschirmen, sondern jedermann und jede Frau ganz besonders interessieren.

Von Aufsteller, Beetstecker, Doorheader und interaktive Spielmodule über Tafeln, Turm, Social Media bis zur Virtuellen Farm und dem Zelt: Unser Agenturteam um Senior Projektleiterin Alexandra Altmann und unsere Unit Design und Media haben das Team von BASF Agricultural Solutions in der Gesamtdramaturgie dieses wahrhaft hybriden Messeauftritts der BASF beraten. Und vielfach mit Ideen, der Event-Konzeption und Planung, der Gestaltung der Medien und Umsetzung vor Ort unterstützt. Und tun dies aktuell natürlich noch, vor Ort in Kirschgartshausen und parallel in unseren Agenturräumen.

Nicht zu vergessen: Die Virtuelle Farm, die wir mit dem neuen Aktionsfeld zur Veranstaltung inklusive Layout, Texten und aktuell mit den Live-Vorträgen bespielen – am besten: Ein direkter Blick auf das Geschehen bei den Feldversuchen und im Zelt direkt auf der Virtuellen Farm:  Virtuelle Farm