Online-Events

KundeN
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
BASF SE
Dr. Rainer Wild Stiftung
Metropolregion Rhein-Neckar
Audi AG
Carat Unternehmensgruppe
EventS
Interaktive und partizipative Online-Eventumsetzungen
für die Öffentlichkeit sowie für geschlossene Teilnehmerkreise 
JahrE
2020-2022
Digitales Live-Erlebnis mit hohem Anspruch an Interaktivität und Network. Und das in parallelen virtuellen Räumen, zum Teil mit Online-Messe-Erlebnis. Digitale Lösungen sind gefordert – auf leistungsfähigen Kommunikations- und Kongressplattformen, zielgruppenorientiert, attraktiv und mit individuellem Branding.
Haben wir bis zum Jahr 2020 sonst die Konnektivität von analog und digital verbunden und Livestreams von Veranstaltungen angelegt, stehen jetzt Dramaturgien und Umsetzungen im Fokus, die spannend, interaktiv und partizipativ sind – die online oder hybrid sind, die online und hybrid optimal wirken.
Aufgabe & Anspruch
Neben der technischen Umsetzung und dem Coaching „Stage Orientation online“ für Akteure und Sprecher, gilt es, Botschaften und Content in eine spannende Dramaturgie zu setzen und das Publikum online in den Bann der jeweiligen Veranstaltung zu ziehen.

Formate wie Fish-Bowl, Paneltalks oder Speeddating, virtuelle Sessions sowie Messestände mit Dialogräumen – aber auch Umfragen, Q&A-Sessions, Chaträume und Handzeichen sind gefordert.
Idee & Umsetzung
Einige Beispiele:
#ScienceTalk mit Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und Professor Jean-Pierre Bourguignon, Präsident des Europäischen Forschungsrats (ERC)
mit 80 Teilnehmern und interaktiven Formaten

Webinarreihe #CooltourTalk mit Staatssekretärin Petra Olschowski und zahlreichen Experten sowie jeweils 150 Teilnehmern*innen    

BASF Virtuelles Trainingsgelände im Mai 2020 im Rahmen der Globalen Sicherheitstage
Ein interaktives Online Format mit zahlreichen Online-Einzelevents über eine ganze Woche hinweg mit über 1.600 Teilnehmern*innen

BASF Awardverleihung
Online-Inszenierung der Awardverleihung zum „Sichermacher Team Award“ mit einem geschlossenen Teilnehmerkreis

Webinarreihe „Tischgespräche“ der Dr. Rainer Rainer Wild Stiftung
mit wissenschaftlichen Vortragsteilen, Fishbowl Format und jeweils über 200 Teilnehmern*innen, die interaktiv eingebunden wurden.

Der Auftakt über die Kongressplattform hopin: 1. Digitaler Existenzgründungstag Rhein-Neckar, der am 21.11.2020 mit interaktiven Sessions und Talks, Best Practices, Wissensworkshops und Vorträgen live aus dem Palatin Kongresshotel und Kulturzentrum Wiesloch und der Metropolregion Rhein-Neckar gesendet wurde.

Die Fortsetzung über hopin: Eröffnung des virtuellen Events START Rhein-Neckar am 20. November 2021: Mehr als 300 Gründer:innen, Start-ups und Selbstständige informierten und vernetzten sich in rund 30 Live-Sessions und Workshops, über 150 virtuellen 1:1 Treffen, spannenden Interviews mit Gründerinnen und Gründern. Und ließen sich beraten und weiterbilden bei nahezu 100 Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Bildung, Wirtschaftsverbänden, Kammern und Institutionen. Das Event wurde live aus der LEDCave in Mannheim gesendet.